© Bild von F. Schaumayer /CC BY-SA 4.0

J-1 Ablehnung einer sogenannten Sozialsteuer für Nicht-Kirchenmitglieder; zur Weiterleitung an: LDK der Jusos BW

AntragstellerInnen: Tuebingen

Ablehnung einer sogenannten Sozialsteuer für Nicht-Kirchenmitglieder; zur Weiterleitung an: LDK der Jusos BW

Wir Jusos lehnen eine sogenannte Sozialsteuer für Menschen, die nicht in einer Kirchengemeinschaft Mitglied sind, strikt ab. Die Vorstellung, Atheisten, Muslime, Juden und andere Menschen, die aus den verschiedensten Gründen nicht in einer der Kirchen Mitglied sind, mit einer „Sozialsteuer“ zu belegen halten wir für unfair und verfassungswidrig.
Die Mitgliedschaft in einer Kirche ist genauso wie die in einem Sportverein, in einer Gewerkschaft oder einem Naturschutzverbund freiwillig. Sie mag für die Gesellschaft nützlich sein oder auch nicht, aber wer einer dieser speziellen Gruppierungen nicht beitritt, darf nicht durch Steuern und Abgaben dafür bestraft werden.

Beschluss

komplizierter Status

PDF

Download (pdf)

Änderungsantrag zu J-1 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.