© Bild von F. Schaumayer /CC BY-SA 4.0

J-3 Religiöse Symbole aus dem staatlichen Schulbetrieb heraushalten; zur Weiterleitung an: SPD Landtagsfraktion, SPD Landesparteitag

AntragstellerInnen: Ravensburg gemeinsam mit Biberach, Zollernalbkreis, Friedrichshafen, Alb-Donau

Religiöse Symbole aus dem staatlichen Schulbetrieb heraushalten; zur Weiterleitung an: SPD Landtagsfraktion, SPD Landesparteitag

Wir Jusos baden-Württemberg fordern die SPD Baden-Württemberg und die SPD Landtagsfraktion dazu auf, sich dafür stark zu machen, dass die Symbole aller Religionen, auch der christlichen, konsequent aus dem Schulbetrieb staatlicher Schulen herausgehalten werden, es sei denn, es wird sich kritisch mit ihnen als Unterrichtgegenstand auseinandergesetzt.

Beschluss

geändert angenommen

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu J-3

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
J-3-1-2 1-2 Tübingen

Ersetzen in Z. 1 von „Wir Jusos Baden-Württemberg“ bis Z. 2. „stark zu machen“ durch „Wir fordern“

J-3-2 2 Tübingen

Streiche in Z. 2: „, auch der christlichen,“

J-3-3 3 Tübingen

Streiche in Z. 3: „kritisch“

J-3-3 3 Ostalb

Ersetze in Z. 3 und 4 nach “werden“ “, es sei denn, es wird sich kritisch mit ihnen als Unterichtsgegenstand auseinandergesetzt.“ durch “.“

J-3-5 5 Mannheim

Ab Zeile 5 einfügen: Dies gilt nicht für das Tragen von religiösen Symbolen von SchülerInnen oder LehrerInnen im Rahmen der persönlichen Reigionsfreiheit.

Erfolgt mündlich.

Änderungsantrag zu J-3 erstellen

Um einen Änderungsantrag einreichen zu können, benötigt ihr einen Delegiertenzugang für das Konferenzsystem. Dieser wird vom Landesbüro an die Vorsitzenden der einzelnen Kreisverbände versendet. Zum Anmelden müsst ihr das Widget in der rechten Spalte verwenden.